| | | | | |

So habe ich meine Schüchternheit überwunden

Ich heiße Sabine, und ich war immer ein sehr schüchterner Mensch. Das ist meine Geschichte, und vielleicht kann ich dir ein wenig Mut machen. Schon als Kind hat mich meine Schüchternheit sehr belastet. Ich hatte Schwierigkeiten, mit anderen Menschen zu sprechen.

Die Schule war für mich der Horror. Ich hatte Angst, dass sie mich ablehnen oder mich lächerlich finden würden. Ich war mir sicher, dass ich nicht interessant genug war und dass ich nichts Interessantes zu sagen hatte. Ich habe jahrelang versucht, meine Schüchternheit zu überwinden, aber es schien unmöglich zu sein.

Der Druck wurde immer größer. Ich litt immer mehr. Eines Tages beschloss ich jedoch, dass ich genug hatte. Ich wollte nicht länger verstecken. Auch wollte ich wollte nicht länger die Gelegenheiten verpassen, die das Leben zu bieten hatte. Ich begann, Bücher über Selbstvertrauen und Kommunikation zu lesen und ich suchte nach Wegen, um meine Schüchternheit zu überwinden. Ich arbeitete auch mit Subliminals.

Bücher zu lesen, und unterschwellige Botschaften zu hören, hat mich zwar meinem Ziel näher gebracht. Aber den entscheidenden Schritt musste ich ohne Hilfe gehen. Den aus meine Komfortzone.

Ich beschloss, kleine Schritte zu gehen und begann, mit Fremden zu sprechen, wenn ich unterwegs war. Ich sprach mit Leuten in der Bahn, im Supermarkt und sogar auf der Straße. Ich war überrascht, wie einfach es war und wie gut die Leute auf mich reagierten. Ich erkannte, dass die meisten Menschen tatsächlich nett und hilfsbereit sind und dass ich mich nicht so sehr vor ihnen fürchten musste.

Schüchternheit überwunden

Ich beschloss auch, an meiner Körpersprache zu arbeiten und meine Gesten und meine Haltung zu verbessern, um Selbstvertrauen auszustrahlen. Ich begann auch, meine Ängste und meine Unsicherheiten offen anzusprechen, anstatt sie zu verstecken. Ich erkannte, dass viele Menschen ähnliche Ängste und Unsicherheiten haben und dass es okay ist, sie zu haben.

Ich nahm auch an einem öffentlichen Sprechtraining teil und erhielt Feedback von erfahrenen Trainern und von meinen Mitschülern. Ich lernte, meine Stimme und meine Wortwahl zu kontrollieren und meine Botschaft klar und effektiv zu übermitteln.

Es hat Zeit und Anstrengung gekostet, aber ich habe es geschafft, meine Schüchternheit zu überwinden. Ich bin jetzt in der Lage, in sozialen Situationen selbstbewusst aufzutreten und ich habe keine Angst mehr, meine Meinung zu äußern oder mich in Gruppen zu beteiligen. Aber ich muss mir manchmal selbst noch in den Allerwertesten treten. Aber ich habe gelernt, meine Ängste und Unsicherheiten als normale Teile des Lebens anzusehen und sie nicht länger als Hindernisse zu betrachten.

Ich habe sogar angefangen, Vorträge zu halten und in der Öffentlichkeit zu sprechen, etwas, das ich nie für möglich gehalten hätte. Ich habe tolle Freundschaften geschlossen und Beziehungen aufgebaut.

Ich bin so dankbar dafür, dass ich meine Schüchternheit überwunden habe und ich ermutige jeden, der mit ähnlichen Problemen kämpft, dasselbe zu tun. Es ist möglich, Ängste und Unsicherheiten zu überwinden und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Man muss “NUR” bereit sein, seine Komfortzone zu verlassen und die Unterstützung zu suchen, die man benötigt.

Mache nicht den selben Fehler wie ich. Du hast nur dieses eine Leben. Ich habe mich mehr als die Hälfte meines Lebens versteckt. Wenn ich darüber nachdenke, könnte ich schreien. Mache es besser.

Großartige, neue Entdeckung hilft dir bei allen Lebensproblemen – egal ob finanzielles, gesundheitliches, berufliches oder familiäres Problem

10 Tipps zur Selbstverbesserung

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert