Persönliche Entwicklung

Persönliche Entwicklung – Motivation für den Erfolg

Eingebung, Motivation, Selbsthilfe, Erfolg, Selbstverbesserung, Ziel, Visualisierung, Glück

Persönliche Entwicklung – Motivation für den Erfolg. Ein wichtiger Teil des Erfolgs im Leben ist die Fähigkeit zur Führung. Es ist wichtig, dass wir nicht nur in der Lage sind, andere zu führen, sondern auch bereit sind, uns selbst zu führen. Niemand hat Erfolg im Leben, wenn er einfach anderen folgt. Manchmal müssen wir einfach einen neuen, mutigen Weg für uns selbst einschlagen. Ein guter Führer zu sein, bedeutet mehr als nur an der Spitze der Menge zu stehen.

Persönliche Entwicklung – Motivation für den Erfolg

Ein Führer muss handeln. Zu oft akzeptieren wir in Europa einfach, dass jemand wie ein Führer aussieht oder sich wie ein Führer anhört, auch die Qualitäten eines Führers besitzt. Zu selten sehen wir uns die Handlungen, die ein Führer ausführt, tatsächlich an, und das ist der wahre Test für die Führerschaft. Um jedoch selbst gute Führungspersönlichkeiten zu werden, müssen wir uns auf Handlungen und nicht auf den bloßen Schein konzentrieren.

Der Titel dieses Artikels bezieht sich auf acht Schritte. Aber betrachten Sie diese nicht als fortschrittliche Schritte, wie sie in so vielen Rezepten oder Gebrauchsanweisungen beschrieben werden. Betrachten Sie sie stattdessen als Handlungen, die Sie regelmäßig durchführen müssen.

  1. Seien Sie zunächst wachsam gegenüber neuen Potentialen. Die “Realität” ist nicht absolut, sondern unterliegt einem ständigen Wandel. Denken Sie an Erfinder, Entdecker und Agenten des sozialen Wandels, die Größe erreicht haben. Manche könnten einfach sagen, dass bestimmte Menschen erfolgreich sind, weil sie das Glück haben, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Vielleicht ist das so, aber wenn sie nicht die Augen für die Gelegenheit offen gehabt hätten, dann wäre es egal, ob sie am richtigen Ort sind oder nicht.
  2. Lassen Sie sich inspirieren, von wo auch immer sie kommt; sogar von Ihren Gegnern. Die weisesten Führer studieren ständig ihre Konkurrenz. Im Krieg, in der Politik und in der Wirtschaft sehen wir immer wieder Beispiele für diese Forschung und Aufklärung. Zu oft konzentrieren sich viele trotz einer bestimmten Studie darauf, eine Schwäche zu finden, die es auszunutzen gilt. Wenn Sie ein Führer des positiven Wandels sein wollen, dürfen Sie diesem Trend nicht zum Opfer fallen. Wenn Sie stattdessen eine Schwäche finden, stellen Sie sicher, dass Sie selbst diese Falle vermeiden. Wenn Sie die Stärke finden, dann finden Sie einen Weg, Ihre eigenen Qualitäten zu stärken.
  3. Lernen Sie etwas Neues und fördern Sie jeden Tag auf neue Weise. Das bedeutet, dass Sie ständig versuchen müssen, Ihren Horizont zu erweitern, sowohl intern als auch extern. Füttern Sie Ihren Geist mit neuen Lektionen und neuem Wissen, aber erweitern Sie auch ständig Ihren sozialen Horizont. Suchen und treffen Sie neue Menschen und tauchen Sie in neue soziale Situationen ein. Man weiß nie, wann diese neuen Erfahrungen Ihnen in Ihrer Führungsrolle helfen werden.
  4. Suchen und finden Sie Antworten in subtilen Hinweisen. Schauen Sie unter die Oberfläche und stellen Sie ständig Fragen. Dies ist eine Erweiterung des dritten Schritts, in dem Sie nach neuem Wissen suchen. Das bedeutet aber auch, dass Sie die traditionellen Pfade des Wissens verlassen müssen. Lesen Sie nicht einfach Bücher aus dem literarischen Kanon oder der Bestsellerliste. Besuchen Sie Seminare, da es mehr Raum für Fragen und Debatten gibt. Suchen Sie die unkonventionellen Denker, Lehrer und Schriftsteller.
  5. Improvisieren Sie, wenn keine Lösungen vorhanden sind. Keine Ausreden. Die Notwendigkeit ist die Mutter der Erfindung. Woher wissen Sie, dass es nicht funktioniert, wenn Sie es noch nie versucht haben? Denken Sie daran, dass nicht alle Ansätze von vorne kommen müssen. Betrachten Sie Ihr Problem von allen Seiten und versuchen Sie systematisch verschiedene Lösungen in verschiedenen Kombinationen.
  6. Machen Sie mindestens eine Person, die Ihnen am Herzen liegt, jeden Tag glücklich. Wenn Sie es sich zur Aufgabe machen, sich jeden Tag um eine Person zu kümmern, dann wird dieses nachdenkliche, fürsorgliche Verhalten bald zur Gewohnheit und diese Gewohnheit wird sich auf die anderen um Sie herum ausbreiten. Jemand anderen glücklich zu machen, nährt auch Ihr persönliches Glück. Stellen Sie sich nur vor, wie viel besser die Welt wäre, wenn wir alle ein bisschen mehr tun würden, um das Glück zu verbreiten.
  7. Bieten Sie Hilfe an, auch wenn es keinen offensichtlichen Vorteil für Sie gibt. Das bedeutet mehr, als einen Scheck auszustellen. Es bedeutet, Ihre Zeit und Energie und sich selbst zu geben. Manchmal bedeutet es, jemandem zu helfen, den Sie nicht kennen, und manchmal kann es eine sehr persönliche Aktion sein.
  8. Lassen Sie schließlich niemals Negativität Ihr letztes Wort zu diesem Thema sein. Wenn Ihre letzten Worte negativ sind, dann ist der bleibende Eindruck, den Sie bei anderen hinterlassen, unabhängig davon, wie hoffnungsvoll Sie das Potenzial eines Projekts oder einer Aktion einschätzen, ein negativer. Betonen Sie das Positive, und es ist wahrscheinlicher, dass Sie ein positives Ergebnis sehen.

Wenn Sie diese acht Handlungsschritte befolgen, werden Sie nicht nur eine bessere Führungskraft sein, sondern auch selbst zu einem erfolgreicheren Leben führen.

Persönliche Entwicklung 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video auf YouTube ansehen Das könnte dich auch interessieren:

Eingebung, Motivation, Selbsthilfe, Erfolg, Selbstverbesserung, Ziel, Visualisierung, Glück

Persönliche Entwicklung – Motivation für den Erfolg

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert